Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Gastdozent - Charles Raszl (Barbatuques)  

BodyMusic mit Elementen brasilianischer Tänze & Gesänge

 

 

Charles ist ein Meister darin, die Beziehung zwischen Kunst und menschlicher Begegnung wahrzunehmen und sein musikalisches und tänzerisches Wissen in eine einladende, lebendige Erfahrung zu verwandeln. Sein großer kultureller Background ist dabei spürbar und wirkt in seinen Workshops wie ein unterstützender und verbindender Raum.

Die von Charles entwickelte Körpermusiktechnik setzt sich aus seinen Erfahrungen mit klassischer und populärer Musik, traditionellem (u.a. Capoeira) und zeitgenössischem Tanz sowie der von den Barbatuques entwickelten Körperperkussion (Körper-Percussion-Stimme) zusammen.

Inhalte des Workshops sind brasilianische Rhythmen wie Samba, Baião, Ijexá, Capoeira, Coco oder Tambor de Mina, Impulse für pädagogisches und performatives Schaffen, musikalische Kompositionsspiele, choreographische Improvisationen und Gesangsarrangements.

Dieser Workshop ist für Teilnehmer*innen mit unterschiedlichen musikalischen Erfahrungen, für Musiker, Tänzer, Capoeristi, Musik-, Tanz- und Theaterpädagogen gedacht.

Bring, Stay, Share & Eat: Wir können am Samstag Abend in den schönen Räumen vor Ort bleiben. Geschirr, Besteck und die Möglichkeit etwas warm zu machen sind vorhanden. Die Idee ist, dass jeder eine Kleinigkeit zum Essen mitbringt und wir unsere vielfältigen Mitbringsel miteinenader teilen.

Als kleiner Vorgeschmack - hier ein Klassiker der Barbatuques: https://www.youtube.com/watch?v=qTLsRd46-Vc

 

Zeit    Sa. 22.04.'23, 13:00 - 19:00 Uhr. Anschl. Bring, Stay, Share & Eat. So. 23.04.'23, 11:00 - 16:00 Uhr (inkl. Pausen)

Ort    "Haselsaal", Rudolf Steiner Schule, Max-Proebstl-Straße 7, 81929 München

Preis   Regulär gilt der Normalpreis. Für den Fall, dass du darauf angewiesen bist, kannst du den niedrigeren Preis wählen. Wenn es dir möglich ist und du andere unterstützen willst, wähle den höheren Beitrag.

Solidaritätspreis niedrig 150,- € / Normalpreis 170,- € / Solidaritätspreis hoch 190,- €

 

> Anmeldung