Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Clemens Künneth;
Foto: Franziska ReichardtClemens Künneth; Foto: Franziska Reichardt

Die Grundlage meines rhythmischen Schaffens bilden eine Ausbildung für afro-brasilianische Percussion bei Dudu Tucci und eine pädagogisch-didaktische Weiterbildung bei Ulrich Moritz.

Neben meiner langjährigen Lehr- und Workshoptätigkeit für Conga und Percussion nehme ich seit Jahren selbst an Fort- und Weiterbildungen im Bereich BodyPercussion und Gesangs-/Stimmimprovisation teil.

Dazu zählen Workshops bei internationalen Body Music Festivals (IBMF Istanbul/Terni/Paris und Body Rhythm Hamburg 15/16/17/18) und Fortbildungen bei Fernando Barba (Barbatuques), Keith Terry (Initiator des IBMF), Leela Petronio und Sarah Lasaki (ehem. Stomp), Jep Meléndez (Cambuyon), Oskar Boldre und vielen anderen Musikern.

Weitere Erfahrungen, die meiner BodyPercussion Arbeit zugute kommen, sind eine langjährige Beschäftigung mit Afrikanischem Tanz (Koffi Koko), eine Ausbildung zum Atemlehrer (nach Middendorf) und Praxis in Tai Chi Dao Yin und Yoga.

 

Referenzen als BodyPercussion-Trainer und Workshopleiter für:

  • Freies Musikzentrum München (FMZ)
  • Landeshauptstadt München
  • Volkshochschule München (MVHS) / Sauerlach
  • Otto Falckenberg Schule (Fachakademie für darstellende Kunst)
  • Amt für Kirchenmusik, Chorleiter
  • Orff Schulwerk
  • LAG Zirkuspädagogik
  • Klinik Clowns
  • Grundschule Feldmoching
  • Die Joblinge
  • Der Paritätische (Bundesfreiwilligendienst)
  • Heckscher Klinik, Kinder- und Jugendpsychiatrie

als BodyMusic Ambassadeur und Leiter von Rhythmus(inter)aktionen für:

  • Jugendchortag "Lift your voice", Ravensburg
  • Internationale Kinder- und Jugendbibliothek, Blutenburg
  • Perspektive Personalentwicklung
  • Mars Information Services
  • Clowns ohne Grenzen
  • Joki Kinderbetreuung
  • SOS-Kinderdorf
  • u.v.m.